Immigranten in Deutschland – ja oder nein

Digg thisShare on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn1
immi001
Beitrag drucken... Beitrag drucken...
Was mir in Deutschland zurzeit gar nicht gefällt.
Wenn ich das richtig in der Erinnerung habe, sind wir doch eine
Demokratie, oder? Jeder der eine andere Meinung als die
Bundesregierung hat wird aber fast schon diffamiert. Ob jetzt
pro oder kontra Flüchtlinge das sollten wir in jedem Fall denen
überlassen die diese Meinung vertreten. Wenn ich eine bestimmte
Meinung nicht haben soll und allein schon deswegen als Nazi oder Volksverhetzer dargestellt werde finde ich das absolut unpassend.
Wenigstens in einer demokratischen Gesellschaft. Wir sollten
alle Meinungen, ganz gleich ob pro oder kontra akzeptieren und
den der diese Meinung vertritt nicht gleich verteufeln. Nicht
dass ich missverstanden werde, ich halte absolut nichts von dem
braunen Gesindel. Ich finde allein schon das Auftreten,
absolut asozial.
Weiter habe ich den Eindruck das in den Medien nur in eine Richtung
berichtet und rechercheriert wird. Ganz gleich was gesagt wird es ist
immer pro Flüchtlinge. Leute was wollt ihr uns da unterjubeln, soviel
Pro Meinungen bei einem so umstrittenen Thema, das kommt mir
wirklich etwas eigenartig vor. Hallo Leute vom Fernsehen bitte nicht
vergessen ihr werdet von der Bevölkerung bezahlt und seit zu
einer objektiven Berichterstattung verpflichtet. Manchmal habe ich
wirklich den Eindruck, wir Deutsche werden für total bescheuert
gehalten
. Auch das kann natürlich wieder falsch verstanden werden,
ich bin kein Verschwörungstheoretiker.

Ich habe nichts gegen Immigranten, die Zahl der Flüchtlinge muss
aber begrenzt werden.  Meine Gründe dafür sind folgende: Ist die
Anzahl der aufgenommenen Immigranten zu groß, zerstören wir unser bestehendes Gesellschaftssystem. Der Anteil der Mohammedaner
sollte in jedem Fall begrenzt werden, wenn wir nicht in ein paar
Jahren den syrischen Bürgerkrieg in Deutschland haben wollen.
Gerade die Islamisten unter den Immigranten sollte auf ihre Anpassungsbereitschaft überprüft werden. Mir würde es nicht
gefallen, in einer islamistischen Gesellschaft zu leben. Ich denke
außerdem das meine Meinung in gleicher oder ähnlicher Form vom
Großteil der Deutschen vertreten wird. Da appelliere ich noch mal
an unsere Politiker, ihr seit Vertreter des deutschen Volkes und
solltet daher auch die Meinung des Volkes vertreten.

Viele Grüße Hardy
 
Weitere Beiträge aus der Kategorie: Immigration
Digg thisShare on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn1
Dieser Beitrag wurde unter Immigration abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Immigranten in Deutschland – ja oder nein

  1. Tina Tina sagt:

    Mir gefällt in Deutschland einiges nicht mehr. Bei den Flüchtlingen bin ich eurer Meinung. Das die Presse bei Straftaten die Relion und Nationalität der Immigranten nicht nennt, liegt an diesem hirnrissigen Verhaltenskodex. Meine Meinung ist: Wir sollten schon wissen wen wir da in unser Land holen! Ganz klar ist auch, zu viel Mohammedaner und wir haben jede Menge Ärger. Grüße Tine

  2. Polonyus Bökenkröger Polonyus Bökenkröger sagt:

    Leider ist es so, das es im Islam so viele Richtungen gibt die
    sich alle nicht verstehen und bis auf das Blut bekämpfen.

    Schiiten, Sunniten, Aleviten, Wahabismus, Zayiditen,
    Drusen, Babismus und unzählige mehr.

    Alle sind total verfeindet und würden sich am liebsten gleich
    in die Hölle befördern. Der Islam ist wohl die zerstrittenste Religion
    auf diesem Planeten. Wenn wir die nach Deutschland lassen,
    werden sie bei uns ihre Streitigkeiten weiterführen und wir haben
    den Ärger. Also besser keine Moslems mehr!!!!!!!!!!!!!!!!!!
     

  3. Friedhelm Möller Friedhelm Möller sagt:

    Hallo Hardy, ich verstehe das ganze gelabere um die
    Immigranten nicht! Ich habe nichts gegen Flüchtlinge,
    aber die Anzahl sollte begrenzt werden.
    Stellt euch mal vor die Einwanderung geht so weiter, dann
    ist unser schöner Staat Geschichte. Die sozialen
    Verhältnisse werden noch negativer werden.

    Ganz ehrlich, ich will auch nicht noch mehr Mohammedaner!
    Die sollen ihren Hammel gefälligst in Arabien essen.
    Mir stinkt da am meisten die fehlende
    Anpassungsbereitschaft. …..Fredi

Schreibe einen Kommentar